Weniger Wahlwerbung, mehr Unterstützung für Familien

Weniger Wahlwerbung, mehr Unterstützung für Familien

Angesichts der allgegenwärtigen Wahlwerbung im gesamten Stadtgebiet haben die Mitglieder der Familien-Partei (SV Herten) einen Entschluss gefasst:
„Da machen wir nicht mit! Wir geben kein Geld für großflächige Wahlplakate aus, die nach den Kommunalwahlen am 13. September in den Müll wandern.“

Verstärkt durch Corona, fehlt es bei vielen Familien in Herten am Nötigsten. Mit dem Ende der Schulferien wächst für viele der Druck, von den begrenzten finanziellen Mitteln für die Kinder notwendige Schulmaterialien zu kaufen. Aus diesem Grund haben sich die Mitglieder der Familien-Partei Herten entschlossen, einen Teil des ihnen zur Verfügung stehenden, schmalen Wahlbudgets zu spenden.

So wurden für 400€ Schulmaterialien wie Farbmalkästen, Wachsmalstifte und Buntstifte bei der Fa. ODEK Schreibwaren in Disteln gekauft. Die Mitarbeiter der Fa. ODEK verpackten die Schulmaterialien liebevoll in Papiertüten und fügten noch kleine Überraschungen für Kinder hinzu. Ein besonderer Service den man wohl nur bekommt, wenn man bei lokalen Händlern einkauft.

Das Schulmaterial übergab die Familien-Partei Herten am Dienstag (18.08.20) an das Caritas Kinderland. Tanja Just, die das Kinderland koordiniert, freute sich sehr:
“Mit dem gespendeten Schulmaterial hilft die Familien-Partei dem Kinderland, wie auch bedürftigen Familien in Herten. Zudem wurde ein lokaler Händler unterstützt und nachhaltig gehandelt. Eine sinnvolle Aktion in vielerlei Hinsicht.”

Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.): Tanja Just (Caritas Kinderland), Andreas Dünker (Familien-Partei Herten), Sandra Jochmann (Familien-Partei Herten), Andrea Dünker (Familien-Partei Herten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.